Lutz Eikelmann reiste im Juli 2010 erstmals zu dem legendären Untersberg in der landschaftlich herrlichen Region zwischen Salzburg, Bad Reichenhall und Berchtesgaden. Inzwischen gilt er als einer der kompetentesten Experten für die Geschichte und Legenden des Berges wie auch für die Örtlichkeit. 

Am 14.6.2014 präsentierte der Wiener Produzent Mario Rank seinen Kurzfilm "Mysterium Untersberg", in dem neben Lutz Eikelmann auch der Romanautor Wolfgang Stadler wie auch die Geheimgesellschaft "Die Herren vom Schwarzen Stein" zu Wort kommen. Dieser Film liegt nun auch als DVD vor.

Der Untersberg wurde schon von den bayerischen Königen Ludwig I. und seinem Enkel Ludwig II. verehrt, ebenso interessierten sich schon viele Berühmtheiten von Adolf Hitler bis zum letzten Dalai Lama für diesen Berg. Der sogenannte "Märchenkönig", Ludwig der II. von Bayern, war auch zeitweilig Besitzer des Berges.  Auch das "Headquarter" der US Armee in Bayern lag von 1945 bis 2007 am Fuße des Untersberges in der alten Reichskanzlei in Stanggaß, dem Arbeitsplatz von Adolf Hitler, wenn er sich in Berchtesgaden aufhielt, wo er  ca. 1/3 seiner Amtszeit 1933-1945  verbrachte.  Die Gebäude der alten Reichskanzlei sind seit 2007 in Privatbesitz.

Seit vielen Jahrhunderten wird das gigantische Felsmassiv Untersberg im Zusammenhang mit außergewöhnlichen Phänomenen genannt.

Überhaupt wirft der Untersberg sehr viele Fragen auf, die noch weitesgehend unbeantwortet sind...

 

Lutz Eikelmann  |  eikelmann-hagen@t-online.de